Samstag, 1. September 2012

HELLO WORLD

Hallo, bin wieder da. Im doppelten Sinn: seit gestern Abend wieder ONLINE und seit drei Wochen überhaupt...



Es war schon ein schwerer Weg nach Leipzig zu den Experten mit der Geflügelschere, aber er musste wohl sein. Und wenn mann wieder auf der Tastatur rumhämmern kann, ist man bestimmt bereits auf dem Weg der Besserung.
Der Steptanz wird allerdings noch etwas warten müssen, ebenso Kiste und Parkbühne; und selbst das Enkelkind wieder hochheben zu dürfen, benötigt jetzt noch immer mindestens sieben Wochen Wartezeit. Meinen Teich sehe ich vielleicht in drei Wochen wieder...







Ich hätte nicht gedacht, dass man u.U. einige Tage benötigt, um den eigenen Lebenswillen wiederzufinden. Und Tränen ließen sich nicht zurückhalten, wenn man an die Babies und Kleinkinder (der Nachbarstation 4A und/oder des KN AHF) dachte, die das vielleicht ebenfalls durchmachen mussten - ohne irgendeine Ahnung, wozu die Torturen nützlich sein sollten.
Vielen Dank allen, die durch Daumendrücken, liebe Grüße und Händchenhalten mitgeholfen haben, mich zurückzuholen.
Jetzt beschäftigt mich allerdings die Frage, ob man nun ein Sachse ist, wenn man dort wiedergeboren wurde.
Immerhin kann ich fortan im Sommer Geburtstag feiern. Das wollte ich schon immer...

Bleiben Sie gesund! Aber wirklich!
Ihr nachdenklicher Frosch

Kommentare:

Frosch hat gesagt…

Gerade hat mir jemand aus dem Freistaat Sachsen vorgeschlagen, einen Ausreiseantrag zu stellen.
Die Sachsen würden mich jedenfalls aufnehmen.

Danke Siggi
;-)

Anonym hat gesagt…

Na, dann Gute Besserung!
wünscht ein Sachse, der sich fragt, ob er nach fast 30 Jahren Aufenthalt endlich ein BERLINER ist.
Gruß vom Blues(er)