Mittwoch, 17. Dezember 2014

Glühwürmchen im Winter?

Wahrlich von Glück kann der sprechen, der nicht bei Minusgraden auf dem Glühweinmarkt Weihnachtsmarkt rumhopste, sonst dürfte nämlich der wärmende Trunk dort in noch größeren Mengen geflossen sein.
Aber auch so konnte man ganz ohne Karussell alles zum Drehen und Schaukeln bringen.
Sauferei ist nicht gut!
Natürlich hatte man Spaß, man erzählte und lachte, wechselte sich ab beim Getränkeholen, lachte, dass das Geld immer weniger wurde... (haha), outete sich gegenseitig, klopfte sich auf die Schultern (bestimmt zum Abwischen des süßen Zeugs von den Händen), wollte Jacken und Mäntel tauschen, versicherte sich gegenseitigen Verständnisses...

Die wichtigste Frage bleibt nun aber, sind denn alle wieder gut zu Hause angekommen?
Größere Durchmischungen wurden am Abend dort eigentlich nicht beobachtet, so man nur auf das berühmte "Durchrufen" angewiesen war.
Da manche Rückmeldung bislang noch fehlt, bleibt vorerst abzuwarten, wie der glühende Umtrunkabend letztlich zu bewerten sein wird.



Eines wiederholt sich aber jedes Jahr beim ach so beliebten Glühweintrinken, egal ob manch eine Trink(er)gruppe von Markt zu Markt zieht, eine andere ganz ortstreu nur von Stand zu Stand, nämlich das anschließende obligatorische Verdünnen des fast alle Ein- und Ausgänge verkleisternden Süßgetränks, dessen Qualität mit steigendem Zuckergehalt gewöhnlicher Weise kräftig sinkt.

Stellen Sie sich also schon mal Bier, oder besser, Wasser hin, sollten Sie diesen jährlichen Umtrunk noch wagen wollen.
Und manch einer ist sogar gut beraten, wenn er auch noch einen Kotzeimer dazu stellt...

Ach ja, dem einen Frosch ging es ganz gut, und es machte ihm diesmal überhaupt nichts aus, spät abends noch bei WoT daneben zu schießen und auch sonst alles falsch zu machen.
So ist das mit dem Allolol...!

Seien Sie hoffentlich gewarnt!
Ihr Frosch

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Heute, 11:28 Uhr:
Jetzt haben sich alle wohlbehalten zurückgemeldet. Na prima!

Anonym hat gesagt…

Gut das niemand fehlt.

Anonym hat gesagt…

...niemend MEHR fehlt.
Immerhin hat's bis kurz vor halb zwölf des nächsten Tages gedauert, bis alle wieder vollzählig waren.