Montag, 23. Februar 2015

Olympia... Mein Gott!

Olympia ist garantiert nicht mein Gott. Aber "Mein Gott!", ich stell' mir gerade vor, wie der Senat das alles organisatorisch regeln würde, und da muss ich nun lieber sagen: Nö, bloß nicht!

Hopst man mit den Patschefüßen früh oder auch nach Feierabend in die S- oder U-Bahn, muss man beim Drängeln unweigerlich daran denken, dass die berufstätige Stadtbevölkerung stetig zunimmt, aber die Zugfrequenzen seit 40 oder mehr Jahren unverändert geblieben sind... (Und dass die Bahnhöfe länger geworden sind, und damit die Züge, ist eigentlich auch nicht anzunehmen.)

Jedenfalls steht man dort (also im Zug) eingekeilt, unfähig im eigenen Buch zu lesen und denkt daran, dass es hierzulande schon mal gar nicht so üble Verkehrskonzepte gab. Nee, an die ewige Bauerei einst, nur um die Linie A um eine Station zu verlängern, will ich dabei gar nicht denken.



Aber kennen Sie vielleicht noch die M1?
Diese Teststrecke der M-Bahn musste nicht lange nach dem Mauerfall der Wiedererrichtung der U2 (der Vereinigung von Linie A mit Linie U2) weichen. Irgendwie schade.

Auch liegen etliche Kilometer U-Bahn-Tunnel hier und da völlig ungenutzt in der Gegend rum.
Auch ganz schön schade.

Und noch eins: wäre der Senat schlau, würde er die geplante Verlängerung der Linie E (U5, U55), wie ursprünglich geplant, bis zum Flughafen Tegel fortführen und nicht schon Turmstraße beenden. An die Fertigstellung des BER glaubt doch ohnehin niemand mehr...

Aber was ich eigentlich sagen wollte: Wenn wirklich hier die Olympiade ausgetragen werden sollte, wie soll ich dann bloß zur Arbeit kommen (und wie wieder zurück)?
Oder nimmt man dann lieber Urlaub und fährt ganz ganz ganz weit weg?
Das kann man sich ja wohl mal überlegen!

Bleiben Sie trotzdem gesund!
Ihr absolut unsportlicher Frosch

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

In welchen U- Bahnschächten kennst du dich denn aus? Wusste nicht das es dort auch Froschfutter gibt.Bis zu Olympia kannst du ja noch sportlich werden und zu Arbeit hüpfen, springen oder laufen, wie alle Anderen auch. Du schaffst das schon.

Wilfried hat gesagt…

Ich mache mir keine Sorgen um die volle S-Bahn, ich fahre Rad.
Aber trotzdem will ich kein Olympia in Berlin.
Die Bonzen wollen sich doch nur ein Denkmal setzen, die Preise erhöhen und sich das Geld gegenseitig in die Taschen schieben.
Olympia, nein danke.
Ich finde schon die Reklame frech und hinterfötzig. Die suggerieren ja, dass ganz Berlin Olympia will. Dabei wurden wir noch gefragt. Und ich nehme an, wenn wir alle NEIN sagen, dass dann trotzdem von denen JA gesagt wird. Ich traue keinem Politiker mehr ...

Anonym hat gesagt…

Der Frosch kennst so manchen geheimen Tunnel, u.a. am Ende der U9, 'ne ganze Wendeschleife an der U7, tiefe Tunnel und Schleifen am Alex und Klosterstraße, sagt er.
Und so manch "unbekannter" Abzweig ist ja sogar in der Karte (Klick aufs Bild. PDF speichern. PDF öffnen und vergrößert anzeigen) angebildet.
Und noch mehr kann man u.a. bei den Berliner Unterwelten nachlesen, wo man garantiert ins Staunen kommt:
http://berliner-unterwelten.de/die-blinden-tunnel-berlins.323.0.html